"Die große Herausforderung des Lebens liegt letzendlich darin,

die Grenzen in Dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen,

wie Du Dir niemals hättest träumen lassen." 

Paul Gauguin

Ich, Claudia stehe als Sonderschulrektorin und Dozentin an einer Heilpraktikerschule und an einem Fachseminar noch voll im Beruf. Viel meiner Zeit ist verplant.

Schon früh aber wurde ich auch zu wichtigen Lehrmeistern geführt, denn auch ich habe mich schon als Kind mit "der anderen Welt" auseinander gesetzt.

Als Jugendliche war ich sehr aktiv in der katholischen Kirche, arbeitete mit Jugendlichen und sang in einem christlichen Chor. Auf Pilgerreisen machte ich tiefgreifende spirituelle Erfahrungen.

Es folgten Jahre des Studiums, in denen ich mich intensiv mit der Vielschichtigkeit der Menschen beschäftigte.

Ich lernte viel über die verschiedenen Behinderungen, psychische Erkrankungen, seelische Prozesse. Ich besuchte zahlreiche fremde Kulturen dieser Erde und interessierte mich für die unterschiedlichsten Arten des Lebens.

Ich versuchte mich im Zeichnen und Malen, schrieb eigene Gedichte, gewann bei Lyrikwettbewerben und veröffentlichte Schriften. Ich trat gemeinsamit einer Pianistin auf, die meine Gedichte vertonte und sang.

 

Zugleich begann ich intensiv mit afrikanischem Tanz bei Mich Mokelo, bei dem ich auch erste Trance-Erfahrungen machen durfte.

Später absolvierte ich den Psychologischen Berater, legte meine Prüfungen nach sehr gut bestandener Ausbildungszeit in Integrierter Lösungsorientierter Kurzzeittherapie bei Herrn Dr. Dietmar Friedmann ab und  ließ mich zusätzlich  tanztherapeutisch bei der Deutschen Gesellschaft für Tanztherapie, bei Frau Heidrun Waidlich in Tübingen ausbilden.

Es folgten zahlreiche Workshops bei Choak Kok Sui, Oleg Lohnes und meine ersten Kontakte zur Geistigen Welt durch das englische Medium Diana Craig. Auch ich besuchte Maya Storms.

Karriere und Familie nahmen mich schließlich sehr in Anspruch. Eine Lebensphase, in der nochmals viele meiner engsten Verwandten und Freunden verstarben.

Der stete Glauben daran, dass unser Dasein nach dem Tode nicht vorüber ist, half mir, mit der Trauer umzugehen.

Dann wurde ich schließlich selbst krank und mußte operiert werden. Es kam zu Komplikationen. Ich hatte starke Visionen. Heute weiß ich, dass ich eine intensive Nahtoderfahrung hatte.

Ich möchte dieses Licht, welches ich erkennen durfte, welches jeder von uns in sich trägt, für die Menschen wieder spürbar machen.  Ich möchte es weiterreichen, damit es aufflammt zum Wohle jedes Einzelnen.

 

Nach vielen Jahren begegnete ich erneut Armin Mattich, der mich gemeinsam mit seiner Frau Andrea wieder zurück zu meiner Berufung führte.

In den letzten Jahren bildetet ich mich bei vielen international bekannten Medien aus: Andrea Dinkel, Minister Bill Thomson, James van Praagh, Kitty Woud, Sandy Baker, Colin Bates sind nur einige Namen.

Ihnen allen, aber auch Maren und Roland Wäschle, Volker Tischendorf und den Ausbildern des Arthur Findley Colleges in Stansted / England bin ich in liebevoller Dankbarkeit verbunden.

 

Was kann ich Ihnen / Dir anbieten?

  • Integrative Kurzzeitherapie
  • Lösungsorientiertes, mediales Coaching
  • Arbeit mit gestaltpädagogischen und tanztherapeutischen Elementen
  • Coachings von Gruppen / Teams
  • Lebensberatung
  • Vorbereitungen auf Prüfungen
  • Meditationstechniken
  • Mediale readings
  • Herstellen von Kontakten zu Verstorbenen oder Geistführern.
  • spirituelles Heilen

 

Ich freue mich auf Sie / Dich!!!

"Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen,

sondern schließe Deine Augen

und Du wirst mich unter Euch sehen,

jetzt und immer."

Khalil Gibran

 "Siehe, ich sage euch ein Geheimnis:

Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden..."

1. Korinther 15, 51-53