Die heilenden Lichtstrahlen

Anfang 2016 wurde mir von der Geistigen Welt eine Aufgabe mitgeteilt, die das Heilen mit farbigen Lichtstrahlen zum Inhalt hat. Diese Heilweise liegt derzeit noch jenseits unseres Wissens und wird mir seit über einem Jahr durch Botschaften aus der Geistigen Welt übermittelt. Sorgfältig und Schritt für Schritt werden die erforderlichen Inhalte und Fertigkeiten in Form von praktischen Aufgabenstellungen draußen in der Natur, an Pflanzen, Tieren und Menschen erkenntnis- und erfahrungsorientiert arrangiert.

Faszinierend auch weiter, dass notwendige, persönliche Entwicklungsschritte meinerseits in diese Aufgaben mit eingewoben werden. Ich bin sehr dankbar für diese Aufgabe und werde diese neue Heilweise zu gegebener Zeit mit Erlaubnis der Wesenheiten der Geistigen Welt in Seminaren weitergeben.

Stand Mai 2017: In inzwischen mehr als einhundert Anwendungen der Lichtstrahlen zeigt sich auf der Grundlage der Feedbacks meiner Kienten, dass auf einer sehr tiefen Ebene Veränderungen bewirkt werden, die grundlegenden Charakter haben und spürbar das Alltagsleben verändern. Auch haben die Wesenheiten nun schon zum zweiten Mal während der Arbeit mit meinen Klienten die Lebenskräfte angehoben. Readingauszug vom Nov. 2016:" Diese heilenden Lichtstrahlen sind allumfassend und berühren eine sehr große Bandbreite. Sie erwecken, regeln und transformieren alles, was beim Klienten gerade bedeutsam ist, und es kann jegliche Form sein. Es kann auch sein, dass diese Kräfte die Dinge hervorholen, was immer darauf hinweist, dass etwas in Bewegung kommt und dass Dinge an die Oberfläche kommen, die geregelt und gelöst werden wollen." Besonders Menschen mit erweiterter Wahrnehmungsfähigkeit erleben häufig während der Behandlung lebendige Szenarien, die sich vor ihrem inneren Auge abspielen. Bei anderen Menschen verläuft alles ruhig und trotzdem geschieht Heilung.

Einige der Berichte geben einen lebendigen Eindruck davon.

Berichte von Klienten

 M.M. 21. Oktober:  "Während der Heilung habe ich Wärme und teilweise ein Kribbeln gespürt. Ähnlich wie beim „Sitting in the Power“ war ich sehr bewusst und gleichzeitig tief in einem Entspannungs-zustand.

Einmal habe ich mich gefühlt wie wenn ich auf dem Meer auf einer Luftmatratze liege und unter dieser läuft eine Welle hindurch, ein ulkiges Gefühl.

Sehr gut gefallen hat mir auch die Musik, die mir am Ende der Sitzung geholfen hat wieder im Hier und Jetzt anzukommen und dass ich mir dafür genug Zeit nehmen konnte um dies in meinem Tempo zu machen.

In der Nacht darauf habe ich sehr tief und fest geschlafen."

M.M. 26. Oktober 2016:

"Wie bei der ersten Sitzung doch dieses Mal kam noch einiges hinzu:

Ich habe zeitweise ein sehr helles Licht durch die geschlossenen Lider wahrgenommen. Deine Hände habe ich als sehr heiß empfunden und ich habe am Ende ziemlich viel Bewegung gespürt: Eine Zappelei wie bei den Heilsessions im Heilkreis.

Mein Rücken hat mir schon länger Ärger gemacht und ich konnte hören wie es geknirscht hat als sich alles wieder an die richtige Stelle geschoben hat. Das war sehr wohltuend. Auch ist mehrfach Wärme in meinem Rücken aufgestiegen bis etwa zur Höhe der Brust.

Ich habe dieses Mal viel länger gebraucht um wieder im Hier und Jetzt anzukommen und das anschliessende Bad in unterschiedlichen Gefühlen hast Du ja mitbekommen, vor allem den nicht enden wollenden Lachflash... Noch am nächsten Vormittag verspürte ich eine ordentliche Portion Albernheit :-))."

A.K. November 2016: "Anfangs hatte ich wie einen grauen Nebel im Kopf. Bin dann ziemlich abgetaucht und im Halschakra hat sich etwas gelöst. Plötzlich wußte ich, was ich morgen zu Mittag koche... sah es vor mir als Bild. Zum Schluß kam dann noch blitzartig ein Frauengesicht. So klar wie noch nie vorher. Es war gemalt. Das Gefühl, der Gedanke dabei war: So muss ich es malen, so kann es aussehen.

Bleibendes Gefühl: Viel aufgeräumter und klarer, mutiger." (Anm.: A. ist dabei, sich als Malmedium ausbilden zu lassen)

D.S. November 2016: "Die Reinigungszerenmonie fand ich schon wunderschön. Ich konnte das goldene Licht in mir ausbreiten und die weißen Rosen auf meinem Kronenchakra aufblühen sehen. So schön! Ich war tief berührt von dieser Einstimmung. Ich werde das für mich sicher immer wieder machen. Dann die vorgewärmte Liege. Wie toll ist das denn? Habe mich in so einer Situation noch nie so wohl und umsorgt gefühlt. Als Du dann Deine Hand auf meinen rechten Arm gelegt hast, fühlte ich mehrere Hände an unterschiedlichen Stellen meines Körpers. Dann habe ich diesen so beeindruckenden Indianer (für mich war es ein Häupling wegen des riesigen Federschmucks) auf einem gescheckten Pferd kommen sehen. Er stieg ab und stellte sich ans Fußende der Liege. Die ganze Behandlung über hat es überall gekribbelt. Als Deine Hände ? über meinem Gesicht waren, fühlte es sich an wie eine Wärmelampe, es wurde heiß und hell. Dann fühlte ich mehrfach einen kühlen Windhauch und wurde ganz "lang". Ich dehnte mich nach oben und unten aus. Es kam auch ein großer, brauner Bär und stellte sich dicht hinter Dich. Er verschmolz fast mit Dir. Du hattest so etwas wie eine Bärenfellmütze o.ä. auf dem Kopf. Ach so ja, da war auch noch ein großer Vogel (Adler?), der aus der Richtung des Indianers kam und auf meine Beine hüpfte und auf meinem Körper hochlief. Ich hatte das Gefühl, er verschwand in meinem Herzen. Als Du dann Deine Hände auf meine Hüften gelegt hast, fühlte es sich in meinem Beinen wie bei einer Lymphdrainage an, wenn diese zu laufen beginnt. Mein ganzer Unterleib fühlte sich leicht und weit an. Ich habe mich die ganze Behandlung über total beschützt, aufgehoben und wohl gefühlt. Abends zuhause, ca. 18 Uhr, wurde es mir etwas schwindlig und flau. Dann wurde mir glühend heiß als hätte mich jemand in einen Backofen geschoben, besonders der Rücken, der Nacken und der Kopf.War seltsam, aber nicht erschreckend, war eher fasziniert. So eine intensive Heilung habe ich noch nie erlebt, und ich habe schon einige bekommen. Ich danke Dir von ganzem Herzen dafür."

D.S. 16.11.2016: "Es geht mir (einige Tage nach der Anwendung) richtig gut. Ich fühle mich total ausgeglichen, zufrieden und in meiner Mitte. Ich habe bei einer Freundin die Hände aufgelegt, und sie war begeistert. Ich habe so das Gefühl, ich bin sicherer und klarer in dem, was und wer ich bin, einfach selbstbewusster. Nehme mir jetzt die Freiheit, von Menschen Abstand zu nehmen, bei denen ich merke, sie tun mir nicht gut."

A.K. Nov. 2016: "Dieses Mal war ein beständiges Gefühl der Leichtigkeit, Wärme und Licht. Alles war in Gelb getaucht. Ein Auge schaute sanft und gütig auf mich runter und ließ mich spüren, dass ich gesehen werde. Ein sehr gutes Gefühl."

M.M. November 2016: "Wieder empfand ich Deine Hände als sehr warm und vor meinem inneren Auge erschien mir die Farbe Lila (das war beim ersten oder zweiten Mal auch schon der Fall). Es war zwar nicht so spektakulär wie die zweite Sitzung aber ich hatte ein Gefühl von feiner Vibration im ganzen Körper, von großer Zufriedenheit und „Seelenruhe“.

21.02.2017: Bei einer Klientin treten während der Behandlung unangenehme Körperempfindungen im Solarplexusbereich auf, so, als ob ich mit einem Finger tief in diese Körperstelle bohren würde. Tatsächlich lag meine Hand sanft auf. In einem Reading zwei Tage später bat ich die Geistige Welt um eine Erklärung. Die Antwort: "Ein Klient, der Schmerzen während der Anwendung hat, wird von uns parallel operiert. Meist sind die Strahlen einfach sehr stark. Stell dir vor, es sind wie kleine Lichtblitze oder massive Strahlen, die Wärme, Hitze auslösen und einfach Dinge aufbrechen, auflösen. Das sind häufig alte energetische Muster, die auch von anderen Leben herrühren, Verhärtungen, die sich über Jahrzehnte oder sogar viele Leben gebildet haben, nicht nur im physischen Körper, sondern auch in den energetischen Körpern. Um diese aufzulösen brauchen wir viel Kraft und viel Licht."

A.K. 18.10.2016: A. trifft ihren Geistigen Führer und dehnt sich über ihre Körpergrenzen hinaus aus. Ein blau-silberner Strahl dringt auf der Höhe des Solarplexus ein. Dann bewegt sich von dort aus eine deutlich spürbare Blockierung, die dann nach oben wandert und aus dem Scheitel tritt.

D.S. 18.1.2017: Es geht mir total gut. Danke. Du und Deiner Helfer aus dengeistigen Reichen haben ganze Arbeit geleistet. Am Samstag kommt noch mal eine stressige Situation auf mich zu. Ich hoffe, ich kann diesen "in mir ruhigen" Zustand auch da halten. Bin sogar über meinen Schatten gesprungen und bin auf meine Schwester, wo das Verhältnis seit Jahren völlig zerrüttet war, zugegangen. Fühlt sich gut an. Hatte im Seelenbereich schon ganz viel daran gearbeitet, aber auf der menschlichen Ebene nicht. Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine liebevolle Hilfe.

A.K. 20.03.2017: "Das Wesentliche war die Antwort auf meine Frage, in welches meiner Vorhaben ich meine Energie fokussieren soll. Es hat an der Nase gekitzelt, und ich habe gefragt, ob dieses Vorhaben genau vor meiner Nase liegt. Als Antwort hat es dann umgehend zu kitzeln aufgehört. Stattdessen kam eine Bauanleitung wie und wo ich eine große Plane aufhängen soll, um große Bilder zu malen. Zum Schluß war die überwiegende Farbe, die ich wahrnahm, grün und blau, und es hat sich ein Tennisball großer Ballon ganz leicht von meinem Halschakra über den Mund gelöst."

C.K. 18.09.2017: "Sofort, als er an die Liege trat, sah ich helles Licht. Der Kopf eines Indianers erschien mit einem älteren, faltigen  Gesicht. Der Indianer hatte dunkles Haar mit silbrigen Strähnen und 3 bis 4 Federn.

Meine Empfindungen: Flattern am dritten Auge, viel Hitze und tiefe Ruhe, Wellen, die durch meinen Körper fließen. Bei seinem Abschlussgebet am Ende meines Kopfes hatte ich das Gefühl, ich würde abheben."